Vision

Was wir tun und warum wir es tun...

Die Vision der Mitglieder des Vereins ist es junge Menschen frühzeitig für Wissenschaft und Technologie zu begeistern und ihnen die Berührungsängste vor komplexer Technik zu nehmen. Sie sollen lernen, Herausforderungen kreativ, fantasievoll und mit Teamgeist anzugehen und eine positive Grundeinstellung zu Wissenschaft und Technologie aufzubauen. HANDS on TECHNOLOGY veranstaltet verschiedene internationale Bildungsprogramme, um Jugendlichen den Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern zu erleichtern und sie frühzeitig für einen Ingenieurs- oder IT-Beruf zu motivieren.

FIRST® LEGO® League Jr.

FLL Jr. ist eine neue und spannende Herausforderung, die die Kreativität von 6 bis 10-jährigen Kindern entfacht. Im Wettbewerb forschen die Teams an einem realen Thema und erwerben grundlegende technische Fähigkeiten, um ein bewegliches LEGO®-Model zu bauen. Bei der Erstellung des Forschungsposters lernen die Kinder, Informationen zu präsentieren und mit anderen zu teilen. Angeleitet von erwachsenen Coaches (z.B. Lehrern oder Eltern) handeln FLL Jr. Teams nach den Grundwerten des Programms und zelebrieren Entdeckung, Teamarbeit und ein freundliches Miteinander.

Alle Informationen zum Wettbewerb & Anmeldung online: FIRST® LEGO® League Jr.

FIRST® LEGO® League

FLL fordert Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren heraus, sich die Denkweisen von Ingenieuren und Wissenschaftlern zu erschließen. Im Wettbewerb bauen, testen und programmieren die Kinder einen autonomen Roboter mit LEGO Mindstorms®, um vorgegebene Aufgaben im Robot Game zu lösen. Außerdem suchen und lösen sie ein reales Problem beim Forschungsauftrag. Während des Wettbewerb erlernen die Teams zusätzlich grundlegende soziale Kompetenzen.

Alle Informationen zum Wettbewerb & Anmeldung online: FIRST® LEGO® League.

RoboCup Junior

RCJ ist der Schülerwettbewerb des internationalen RoboCup. Wettbewerbe werden in drei Disziplinen angeboten, die unterschiedliche fachliche Schwerpunkte setzen: Dance, Rescue, Soccer. Schülerteams im Alter von 10 bis 19 Jahren können mit ihren Robotern auf LEGO Mindstorms-Basis teilnehmen und erstmals bei Qualifikationsturnieren Robotikwettbewerbsluft schnuppern. Die nächste Stufe sind dann die RoboCup German Open. HANDS on TECHNOLOGY organisiert das Siemens RoboCup Junior Qualifikationsturnier in Berlin.

Mehr Informationen gibt es online: Siemens RoboCup Junior Berlin.

Die Förderprogramme FLL Jr., FLL, RCJ kombinieren den Spaß und die Spannung eines Sportevents mit der kniffligen Herausforderung, einen Roboter aus dem System LEGO Mindstorms zu bauen, designen und zu programmieren.

Dabei haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, mit Hilfe dieser herausfordernden Roboterwettbewerbe wertvolle und praktische Erfahrungen in der Arbeit mit komplexen Technologien zu sammeln und ihre Problemlösungsfähigkeiten zu verbessern – und das alles mit einer Menge Spaß und Fantasie!

Wirkung

Welche Wirkung & Erfolge hat unsere Arbeit

Wir engagieren uns für Technikbildung und Wissenschaftsförderung schon im Kinder- und Jugendalter, weil die MINT Lücke akut ist. Untersuchungen wie die von BDA, BDI, Gesamtmetall und "MINT Zukunft schaffen" haben ergeben, dass 2016 über 170.000 Arbeitskräfte im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) fehlen. 25% mehr als noch 2015, 70% mehr als zu Beginn des Jahres 2014.*

Berufsorientierung beginnt heute bereits im Kindergarten und HANDS on TECHNOLOGY e.V. vermittelt Kindern und Jugendlichen mit seinen Bildungsprogrammen frühzeitig die Schlüsseltechniken des 21. Jahrunderts. Wir möchten die Teilnehmer/innen dazu dazu ermuntern, eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu ergreifen.

Unsere Programme stärken die digitale Kompetenz und schulen gleichzeitig soziale Fähigkeiten wie Zusammenarbeit, Lösungsorientierung und Präsentationskompetenz. Die Teams lernen wie echte Ingenieure und Wissenschaftler zu denken und zu arbeiten, was Ihnen für die spätere berufliche Orientierung weiterhilft.

Aus eigenen Untersuchungen sowie regelmäßigen Gesprächen mit langjährigen Coaches, die immer wieder Teams in unsere Wettbewerbe schicken, wissen wir, dass unsere Programme Wirkung zeigen. Nicht alle Teilnehmer werden Ingenieure oder Wissenschaftler, aber die Wettbewerbe helfen bei der Berufsorientierung. Dennoch geben 70% der Befragten an (laufende Untersuchung unter Teilnehmern verschiedener Jahre), dass ein Programm wie FIRST LEGO League sie bestärkt hat eine Ausbildung oder ein Studium im MINT Bereich zu beginnen.Als besondere Fähigkeiten, die der Wettbewerb schult, wurden u.a. aufgezählt: Teamwork, logisches Denken, Programmieren, Kreativität/Improvisation, Hartnäckigkeit beim Lösen von Problemen, Präsentations- und Kommunikationsfähigkeit, Angehen & Lösen von Problemstellungen (speziell im Programmierbereich und zwischenmenschlichen Konflikten), Offenheit & Selbstbewusstsein, eigene Arbeit aussagekräftig präsentieren.